Leitfaden zur Einbettung der Sustainable Development Goals in die Unternehmensberichterstattung

Die Global Reporting Initiative und der Global Compact der Vereinten Nationen haben einen praxisorientierten Leitfaden veröffentlicht, der Unternehmen bei der Messung und Berichterstattung der eigenen Auswirkungen auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung unterstützen soll. Die Publikation skizziert einen dreistufigen Prozess zur Einbettung der SDGs in bestehende Geschäfts- und Berichtsprozesse und soll allen Unternehmen, unabhängig von…

Details

Nationales CSR-Forum beschließt Grundsatzpapier zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

Unter Leitung des Staatssekretärs im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Björn Böhning, hat am 25. Juni 2018 das Nationale CSR-Forum der Bundesregierung bei seiner Auftaktsitzung zur laufenden Legislaturperiode einen wichtigen Grundsatzbeschluss gefasst. Mit dem „Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten“ haben sich Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Kammern und Zivilgesellschaft sowie Mitgliedsunternehmen des CSR-Forums erstmals im…

Details

Studie zum ersten Berichtszyklus nach dem deutschen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

Unternehmen in Deutschland schildern, dass mit dem ersten Berichtszyklus nach Verabschiedung des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (CSR-RUG) zwar der Aufwand, aber auch die Aufmerksamkeit für Nachhaltigkeit, insbesondere bei Unternehmensleitung und Aufsichtsrat gestiegen sind. Dies zeigt die Studie „Neuer Impuls für die Berichterstattung zu Nachhaltigkeit?“ des Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN) und econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen…

Details

EU-Kommission startet neuen Europäischen Nachhaltigkeitspreis

Interessierte können sich bis zum 14. September um den neuen Europäischen Nachhaltigkeitspreis bewerben. Damit will die EU-Kommission europäische Bürger, Organisationen und Unternehmen auszeichnen, die zur Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beitragen. „Die EU war einer der Vorreiter bei den Verhandlungen über die Nachhaltigkeitsziele, jetzt müssen wir auch bei der Umsetzung mit gutem Beispiel vorangehen“,…

Details

NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Pinkwart trifft Vertreterinnen und Vertreter der CSR-Kompetenzzentren

Die Rolle von Unternehmen und des Managements sowie ihre Verantwortung für die Gesellschaft sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Seit rund zweieinhalb Jahren bietet das Wirtschaftsministerium in Nordrhein-Westfalen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen über CSR-Kompetenzzentren in diesem Bereich Unterstützung an – gefördert mit Landes- und EU-Mitteln. Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart…

Details

Vielversprechender Auftakt: 120 Teilnehmende bei der Auftaktveranstaltung des CSR-Kompetenzzentrums Ruhr

In Dortmund fand am 10. April 2018 die Auftaktveranstaltung des CSR-Kompetenzzentrums Ruhr statt. Es bietet Unternehmen praktische Unterstützung bei der Umsetzung von verantwortlicher Unternehmensführung. Das neue CSR-Kompetenzzentrum Ruhr, das Unternehmen in der Region bei der Einführung und Unterstützung von Corporate Social Responsibility (CSR) unterstützt, hat seine Arbeit erfolgreich aufgenommen. Vorgesehen sind in dem dreijährigen Projekt…

Details

CSR-Kompetenzzentrum Ruhr nimmt Arbeit auf

Ein starker Projektverbund bestehend aus der Wirtschaftsförderung Dortmund, der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr in Hatten, dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE) in Mülheim an der Ruhr und dem bundesweiten UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR bietet Unternehmen praktische Unterstützung bei der Umsetzung von verantwortlicher Unternehmensführung. Eine Auftakt- und Informationsveranstaltung findet am 10. April 2018 im Rathaus Dortmund…

Details